Kategorie: Ostern

Der Klassiker – Die Rüblitorte und kleine Rübliküchlein im Glas

IMG_20160320_152057

Hallo meine Lieben,

nur noch eine Woche, dann ist es soweit- die Osterfeiertage stehen vor der Tür.

Einige Osterideen habe ich Euch in den letzten Wochen auf meinem Blog vorgestellt, ich hoffe,

ich konnte Euch ein wenig inspirieren 😉

Heute stelle ich Euch mein alllllerliebstes Rezept vor, dieses backe ich seit Jahren..Schon Jahrzehnte besteht das Rezept in unserer Familie und überliefert wurde es ursprünglich von einer Ur-Urverwandten aus der Schweiz <3

IMG_20160320_152521

Das Grundrezept  habe ich nach meinem Geschmack aufgepeppt- lasst Euch überraschen 😉

Als Variation oder auch als kleine Ostergeschenke habe ich die Rüblis in kleine Gläsern gebacken, somit sind sie

einige Wochen haltbar.

IMG_20160320_152849

Zutaten ( 26`Form)

375g Möhren

250g Zucker

250g Mehl

2TL Backpulver

250ml Sonnenblumenöl

1-2 TL Zimt

4 Eier

1-2 EL Kirschwasser ( muss nicht! )

200g gem. Mandeln

1 Packung Schokitropfen ( nach Geschmack )

Zubereitung

Die Möhren fein raspeln. Eier, Öl, Zucker und Zimt verrühren, Möhren und Mandeln hinzufügen und gut vermischen. Mehl,Backpulver und Schokotropfen unterheben.

Den Teig in eine gefettete Springform geben und ca. 40 Min.bei 180 Grad Umluft backen.

So ist der Rüblikuchen eigentlich schon fertig, ich habe allerdings noch ein Topping zubereitet, ich fnde es passt einfach perfekt.

Die Torte komplett auskühlen lassen und das Frosting zubereiten:

300g Frischkäse

100g Puderzucker

1 Vanillezucker

1 TL Zitronensaft

Alles gut vermengen und auf die Torte streichen.

Bis zum Verzehr kalt stellen.

Als kleine Ostergeschenkidee habe ich die Küchlein im Glas gebacken.

IMG_20160320_153054

Ihr fettet Eure Weckgläser gut ein und streut sie mit Paniermehl aus. Füllt den Teig gut zu 3/4 ein. Diese backt ihr OHNE DECKEL bei 180 Grd Umluft ca. 15-20 Min goldgelb.

Nun holt Ihr die Gläser schnell aus dem Ofen und verschließt sie DIREKT mit dem Gummiring, Deckel und Verschlussclipsen.

Komplett auskühlen lassen, am besten über Nacht, dann könnt Ihr vorsichtig die Clipse lösen,

denn die Gläser sind nun fest verschlossen.

IMG_20160316_155337943 IMG_20160316_155409867

IMG_20160320_173016

So meine Lieben, ich wünsche Euch wunderschöne Ostertage. Genießt die Feiertage im Kreise Eurer Lieben.

Ganz liebe Grüße, Eure Julia

Osterzopf mit Orangen-Pistazien-Marzipan Füllung

IMG_20160314_145327

Hallo Ihr Lieben,

gestern habe ich einen ganz wunderbaren Hefezopf gebacken, mit einer absolut göttlichen Füllung…

Ich gestehe, ich bin absolut „Hefezopf-süchtig“. Alle möglichen Varianten- egal ob süß oder herzhaft- habe ich schon getestet… Aber DIESE Füllung…Wow !! Ich sage Euch…- soooowas von lecker und saftig. UND wie sollte es anders sein, absolut passend zu Ostern 😉 Ok, nicht nur, aber Hefezöpfe landen ja bekanntlich, in gefühlt jedem Haushalt, auf dem Ostertisch 😉 Und wenn Ihr genauso Hefezopfverrückt seid, dann MÜSST Ihr diesen ganz unbedingt testen:

IMG_20160314_151141

Hefeteig

500g Mehl

20g Hefe

200ml Milch

75g Zucker

1 Vanillezucker

1 Finesse Orangenabrieb

1 Ei + 2 Eigelb

90g weiche Butter

1/2 TL Salz

Zubereitung MIT Thermomix:

Mehl, Hefe, Milch, Zucker und V-zucker in den Mixtopf geben und 2 Min / 37 Grad / Stufe 2 verrühren. Danach alle restlichen ZUtaten hinzufügen und 5Min. / Knetstufe kneten lassen. In einen große Schüssel umfüllen und mind. 1 Std. an einem warmen Ort gehen lassen ( bis sich das Volumen ca. verdoppelt hat).

OHNE Thermomix:

Mehl in eine Schüssel sieben. Hefe zerbröckeln, mit dem Orangenabrieb und den restlichen Zutaten zum Mehl hinzufügen und mit den Knethaken des Handrührgerätes ca. 10 Min. verkneten. Anschließend an einem warmen Ort ca. 1 Std. gehen lassen.

In der Zwischenzeit bereitet Ihr die Füllung vor:

75ml Milch

75ml Orangensaft

150g Marzipanrohmasse

100g Pistazienkerne

Pistazienkerne mahlen ( im TM 10 Sek./ Stufe 10).

Milch und O-Saft aufkochen und das Marzipan in kleinen Stücken unter Rühren darin auflösen. Die gemahlenen Pistazien hinzufügen und die Füllung gut abkühlen lassen.

Den gegangenen Hefeteig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und nochmals gut durchkneten. Zu einem Rechteck von ca. 40x50cm ausrollen. Die Füllung hinaufstreichen und den Teig von der langen Seite her aufrollen.

Die Teigrolle nun der Länge nach durchschneiden und die 2 Teigstränge zu einem Zopf drehen. Auf ein mit Backpapier belegtes Backblech ( oder auf den Zauberstein ) legen.

IMG_20160313_145356249

Nochmals ca. 30 Min. abgedeckt gehen lassen.

Backofen auf 175 Grad vorheizen ( wenn Ihr den Zauberstein benutzt, dann 200 Grad ).

1 Eigelb mit 3 EL Milch verquirlen und den Zopf damit bestreichen.

20-30 Min. goldgelb backen.

Den Zopf abkühlen lassen und mit Puderzuckerglasur bestreichen.

Lasst es Euch schmecken, Ihr werdet ihn liiiieben 😉

IMG_20160314_114901

IMG_20160314_151604

IMG_20160314_150803 IMG_20160314_150906